Hallo,

willkommen bei mylittleworld142




13 Februar 2012

Zeit heilt keine Wunden




Zeit heilt keine Wunden
So viele Tage sind seitdem vergangen, 

doch in mir ist immer noch dieses Verlangen.
Nach Dir, wie soll ich es ertragen,
kein Wort kannst Du jetzt zu mir sagen.
Ohne Dich fühle ich mich so allein,
könntest Du doch wieder bei mir sein.
Oft erscheint mir das alles nicht fair,
in mir ist immer noch alles so leer.
(Darf ohne meine Genehmigung nicht gewerblich genutzt, nicht vervielfältigt und auch nicht veröffentlicht werden)




Morgen ... morgen hätte ich Euch so gerne bei mir!!! 


Ihr fehlt mir doch so sehr!!!


Ohne Euch ... zum ersten Mal ohne Mama ... ohne Klaus, kein Anruf von Dir!!!





Kommentare:

  1. Liebe Angelika,

    große Wunden heilt die Zeit nicht. Im Gegenteil:
    Sie werden immer schlimmer.

    Viel Kraft wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Die Zeit heilt keine Wunden,sie lehr uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben.
    Ich drück dich.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück dich ganz doll. Trauer zu verarbeiten braucht lange... Und es stimmt, Zeit heilt keine Wunden. Aber der Schmerz lässt irgendwann ein wenig nach...

    LG; dieMia
    (die dich ganz doll umarmt)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika -
    Nein - die Zeit selbst heilt keine Wunden. Aber wie und womit man eine solche Trauerzeit verbringt, womöglich schon.......

    Von Herzen,

    Clara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angelika,

    es wird nicht besser, nur anders.
    Es gibt Tage da fehlen sie einem eben besonders.

    Fühl dich ganz doll gedrückt!

    ♥liche Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Angelika,

    länger war ich nicht online,
    Du kennst ja meine Kämpfe.
    Ich hab mir nun auch bei blogspot einen blog gemacht gestern,
    auf der bisherigen Plattform ist es irgendwie komisch.

    Wie geht es Dir inzwischen?
    Obwohl Dein Post schon länger her ist,
    so kann ich mich dem doch so gut anschließen.
    Heut abend werd ich auch wieder auf "unserer" Seite
    vorbeisehen.
    In der letzten Zeit hatte ich neben meinen Alltagskämpfen
    die Kraft nicht dazu.

    Ich hoffe, Dir liebe Angelika, geht es halbwegs erträglich?
    Ich denke an Dich
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe das es dir gut geht.Ich vermisse dich in der Bloggerwelt
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelika,
    heute schaue ich hier auch einmal wieder vorbei.
    Die Zeit kann auch keine Wunden heilen. Allerdings besitzt der Mensch doch die gute Gabe des Verdrängens und irgendwann - bei jedem sicherlich von unterschiedlicher Dauer - schwächt sich die Trauer mit der Zeit ab um letztendlich guten Erinnerungen zu weichen. Das wünsche ich Dir und ich hoffe, es geht Dir soweit gut.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. liebe angelika,
    ich bin heute das erste mal hier bei dir zu besuch..ja was soll ich da schreiben? ich kenne dich nicht, aber deine worte in denen so viel traurigkeit stecken, gehen mir wirklich nahe.
    sei herzlichst bedacht und fühle dich trotz dem wir uns nicht kennen gedrückt, ich wünsche dir alles liebe!
    liebe grüße
    lisanne

    AntwortenLöschen