Hallo,

willkommen bei mylittleworld142




19 Juni 2010

Alles ... zu ... viel

Erstmal möchte ich mich bei Euch ALLEN für die vielen lieben Kommentare bedanken!!!
Es ist schön zu wissen, dass es hier Menschen gibt, die mit ...
... fühlen ... leiden ... tragen ...

Im Moment wird mir alles zu viel.
Wir (meine "Kleine" und ich) waren am Dienstag beim Arzt ...
Sie darf den Fuss jetzt nicht mehr bewegen und bekam Krücken.
Jetzt heißt es, nochmal warten ... wie es weiter geht ist immer noch nicht klar ...
sie hat Schmerzen ...
Ich wollte ihr eine Freude machen und habe sie und meine Enkelin mit zu uns genommen ...
Einfach nur im Garten sitzen ... und die Ruhe genießen.
Wir hatten am Dienstag einen schönen Nachmittag ... das Wetter hat auch mit gespielt ...
am Mittwoch wollte ich sie nach Hause bringen ...

Ja, ich wollte ... nix wars ...
Es sollte nicht sein ...
Mir wurde die Vorfahrt genommen ...
Der andere Fahrer stritt im nachhinein alles ab, obwohl er von der Polizei verwarnt wurde.
Er sah immer in Richtung zu uns und lachte.
Meine Tochter erklärte ihm dann, dass sie das jetzt nicht lustig finde,
schließlich saß ihre Tochter genau an der Stelle an der er in mein Auto fuhr.
Er erkundigte sich nicht ein einziges Mal nach dem Befinden der Kleinen.
Mein Auto ist jetzt beim Autohändler ...
Wir warteten bei der Hitze ... über 30 Grad im Schatten ... wir in der Sonne ...  2 Stunden ...
auf den Abschleppwagen ... und wurden dann vor Ort stehen gelassen.
Eine Hilfe für die Insassen sei nicht vorgesehen ... lautete die Auskunft.
Meine Tochter die an ihren Krücken kaum laufen kann,
meine Enkelin, deren Reisegepäck und ich.
Für 50m brauchten wir fast 5 Minuten ...
Eine Frau erbarmte sich dann und fuhr uns nach Hause.

Meine Enkelin. Meine kleine Prinzessin :-((((
Sie mag jetzt nicht mehr Auto fahren,
hat Angst und mit mir spricht sie nicht mal mehr am Telefon.
Ich könnte heulen ...
nur noch und ständig ...

Mir wird alles zu viel ...

Seid mir daher bitte nicht böse, wenn ich keine Blogrunde drehe.
Ich wollte mich eigentlich nur melden ... erklären ...
warum bei mir im Moment Stillstand ist.

Wer mag kann mich gerne kontaktieren,
ich würde mich sehr darüber freuen!!!!
Und werde auch antworten!

Ich wünsche Euch allen eine schöne Zeit!!!

Kommentare:

  1. Liebe Angelika!
    Deine Zeilen erschüttern mich sehr!
    Wenn ich doch nur nur helfen könnte...
    Wenn mir manchmal alles zu viel wird und ich es nicht mehr alleine schaffe, gebe ich meine Sorgen "nach oben" ab - das hilft.
    Traurige und mitfühlende Grüße,
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,

    manchmal kommt es wirklich knüppeldick... leider! Aber egal, wie oft man hinfällt, man muß IMMER einmal mehr aufstehen!!!
    Gib nicht auf, sondern kämpfe weiter, es gibt Menschen, die Dich brauchen!
    Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst und dann steh wieder auf. Nur wer kämpft, kann auch gewinnen, wer nicht kämpft, der hat schon verloren...

    Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und hoffe, dass Du Menschen um Dich rum hast, mit denen Du Deinen Kummer teilen kannst! Aber lass Dich nicht unterkriegen, versprochen?!?!?

    Ich drück Dich ganz dolle!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angelika,
    alles was geschehen ist einfach zu viel für einen. Leider ist es Dir passiert....mir tut es unendlich leid.
    Nimm einfach die Zeit für Dich und Deiner Familie soviel wie Du brauchst...das ist viel wichtiger.
    Dabei wünsche ich Dir einen Regenbogen, der Hoffnung gibt und Brücken schlägt, der Dich mit seinen Farben durch den noch so traurigen Alltag trägt.

    GGLG, Lucia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angelika,
    ach Mensch, manchmal wird man wirklich auf die Probe gestellt vom Leben....Das tut mir echt leid für dich, vor allem, weil so eines zum andern kommt! Lass dich nicht unterkriegen, ich hab's, glaub ich, auch schon geschrieben: Rückblickend hat alles irgendwie einen Sinn, auch wenn es im Moment nicht so aussieht....Diese Erfahrung habe ich schon ganz oft selber gemacht, ich hatte wirklich sehr, sehr schwierige Zeiten in meinem Leben, aber ich bin immer gestärkt aus solchen Lebensphasen herausgegangen, und sie haben mich erst zu dem gemacht, was ich heute bin. Man wird sturmerprobt und lässt sich nicht mehr so schnell aus den Geleisen hauen....Kopf hoch, meine Liebe! Es wird wieder besser, da bin ich mir sicher! Ich wünsche dir die Kraft und den Elan, diese schwierigen Tage zu tragen und zu ERtragen, schau voraus und nicht zurück!
    Ich drück dich herzlich und wünsche dir alles Gute, bis bald und
    liebe Grüsse,
    ANDREAdieHummel

    PS: Von Momo hab ich gar nix mehr gehört, und das wird mir langsam unheimlich...ich getrau mich auch fast nicht mehr, nochmal zu mailen, man möchte sich ja nicht aufdrängen....

    AntwortenLöschen
  5. Ich drück dich ganz ganz feste!!! Und bete, dass es schnell wieder bergauf geht mit euch ... Ich würde so gern mehr tun für dich ... Denk an dich !
    Lg

    AntwortenLöschen