Hallo,

willkommen bei mylittleworld142




17 Oktober 2011

Es hundelt ...



Am Samstag hatten wir einen kleinen "uiiii - Moment".
Sie schlafen zusammen in einem Korb. 
Nachdem Winnie IHM am Nachmittag mal gehörig ihre Meinung gesagt hat, 
war sein Respekt vor ihr doch etwas größer. 
Aber ihr Körbchen ist einfach zu verlockend,
meistens geht sie, wenn ER kommt. 
Aber dieses Mal, hat sie sich dann doch dazu gelegt.
Ganz vorsichtig, damit sie ihn nicht "platt" macht, der Größenunterschied ist doch beträchtlich.



Das ist sein typischer "Das ist meines, bleib bloß weg - Blick"


Das ist Winnie im gleichen Alter:


Diesen frechen Blick wie ER, hatte sie nicht. 
Mit ihr musste ich nie kämpfen ... aber ER ... hat es faustdick hinter den Ohren. 

Die Welt aus seiner Sicht:

Da, soll ich rein?


das denkst du ... 


Geschafft ... entwischt ... 

Wieso soll ich auf der Decke schlafen? 
Bananenblätter sind soooo bequem, gut dass ihr sie abgeschnitten habt,
keine Ahnung habt ihr Menschen.

Ein Bett im Bananenfeld ...lalala



Immer müssen die Menschen ihren Willen durchsetzen ... ob ich glücklich bin, interessiert die nicht.



Nein, ich schlafe nicht, ich tu nur so, damit die endlich Ruhe gibt ... 


Aus Winnies Sicht:

Musste DAS wirklich sein, dass die DEN anschleppen? 
Es war so ruhig und friedlich hier, ständig nervt DER mich!!!!
Und: Keiner tut was ... 


Da hilft manchmal nur eines:
Augen zu und durch:



Letzte Woche habe ich schon mal einen Warnschuss abgegeben.
Ich bin einfach nach oben gegangen, 
zu "unserem kleinen Prinz". 
DAS habe ich noch nie gemacht. 
Die haben einen richtigen Schreck bekommen und mich  nach unten gelockt ... 
mein Blick war super, wörtlich meinte ich:
"Mir reichts, ich zieh aus ... "
Seitdem verwöhnen sie mich mit Leckerli. 
Auf das Wort "Lumpi" höre ich inzwischen perfekt, wenn das gerufen wird, komme ich sofort.


Kommentare:

  1. Siehste, klargestellt. Aber du solltest dir vielleicht noch Respekt veschaffen, sonst tanzt er dir auf der Nase. (Aber ich habe keine Ahnung wie.)

    So süß! Beide.

    AntwortenLöschen
  2. Die sind so niedlich....aber Winnie mag wahrscheinlich gar nicht mehr niedlich sein!
    Ich weiss auch nicht wie man sich diesen Respekt verschafft, aber lass Dir wirklich nicht auf der Nase rumtanzen...meine Tante hat einen Hund der macht was er will...und nun verzweifelt sie grade sehr. Er ist nämlich jetzt mit einem Jahr ganz schön gross geworden.
    Ich hab das Gefühl, es tut Dir so gut was Du da nun erleben darfst.
    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Der Blick auf dem zweiten Foto ist der Knüller! Dat kleine Kerle is wat süüüüüüß! *quietsch*

    Siehste, aber gut das Winnie sich jetzt durchgesetzt hast. Das muss nur noch auch Frauchen schaffen *lach*

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Winnie,
    du wirst dir den Lumpi schon noch erziehen. Ich weiß wie schwer das ist. Ich hab das mit Emma auch durch. Am Anfang haben ich wie du gedacht. Die kleine Emma ging mir einfach auf die Nerven. Aber jetzt sind wir ein Herz und eine Seele.
    Liebe wauzis von Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Lumpi und Winnie sind ja sooooo wonnig und *hundiallerliebst* anzuschauen, Danke für solche wunderbarherrlichen Portraitaufnahmen!!

    Gern möchte ich mich gaaanz lieb bedanken für die netten Zeilen in meinem Blog;-)

    Freu, auch komme ich schon bald mal wieder hierher;o)

    Viele liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Ach zu süß geschrieben,die Bilder sind auch total niedlich.Es geht uns ähnlich.Einen kurzen Moment denkt man,nun haben sie es geschafft.Abetr nein dann knurrt Kira wieder und zeigt Zähne.Die kleine ist ihr zu wild,wo sie doch so ein anständiges Mädchen ist ;-).Zicken tun sie ,schlimmer wie 2 Mädels.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika,
    ich finde beide auf ihre Art total lieb - der kleine Racker wird mit der Zeit etwas ruhiger werden - vielleicht wird es noch eine große Freundschaft - auf jeden Fall ist es so schön, dass sie den Korb zusammen teilen -
    viel Freude mit Lumpi und Winnie -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen