Hallo,

willkommen bei mylittleworld142




15 Dezember 2011

15. Dezember


Heute vor so vielen Jahren ... 
manchmal kann ich es nicht glauben, 
dass Ihr innerhalb so kurzer Zeit beide ...
Es war ein schreckliches Weihnachten damals ... 

Ich frage mich, ob Ihr jetzt unter einem Apfelbaum sitzt, wie damals ... 
als wir das letzte Mal zusammen waren .. 

Ich bin mir sicher, Euch gehts gut aber Ihr fehlt mir so sehr!!! 

Wieder ein Weihnachten ohne Dich ... und Mama ist auch nicht mehr da. 
Mir macht es Angst ... dieses "Weihnachten". 



Papa, Du fehlst mir ... 
Ich hab Dich lieb!!!


Kommentare:

  1. Ich nehme Dich mal unbekannterweise still in den Arm.

    Liebe Grüße von Gisa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angelika,

    es ist traurig, aber wahr:
    Nichts mehr ist wie vorher.

    Ich leide mit dir.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Gerade in der Weihnachtszeit fehlen uns unsere Lieben so sehr.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Angelika,

    ich hoffe so sehr,Dein Weihnachtsgestaltungsplan,wird Dir tröstend den Heiligabend und die Weihnachtstage lindern...

    es wird auch für mich am 2Weihnachtstag ganz schlimm sein,,,2 Jahre ist es dann her,...der letzte Blick..ein Abschied mit dem Wissen man sieht sich auf Erden nicht wieder...ABER, ich glaube ganz feste daran das es im Himmel ein wiedersehen geben wird!!!
    DAS MUSS EINFACH SO SEIN

    Heute ist das eingetroffen wovon ich so gehofft habe es würde nicht passieren..Du weißt,meine Große...Schule..alles wird weg geworfen...und es geh von vorne los...darum kommt mein Eingemachtes auch leider zu kurz aber morgen vormittag ..da nehme ich mir die Zeit es Dir zu schicken

    ich drück Dich ganz feste

    Deine Momo

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angelika,

    ich fühle mit Dir!

    Gewiss sitzt Deine Mama mit unter dem Apfelbaum und sie nebst Deinem lieben Papa und Bruder schauen liebevoll auf Dich, liebe Angelika.
    Auch wenn dies nur ein schaler Trost ist ob des Vermissens hier.

    Ich dachte gestern den ganzen Tag an Dich und in Gedanken bei Deinem Papa.

    Ja Weihnachten..auch ich darf nicht dran denken,
    auch meine Mama ist bei ihrer Mama nun, deren Trennung ist aufgehoben,
    unsere hat erst begonnen...

    Mitfühlende umarmende Grüße
    Deine Margit

    AntwortenLöschen
  6. Ich drück Dich einfach mal wieder ... und doch freu ich mich über Dein Kommentar auf der Snackbar...lustig ist sie Deine Antwort.
    Glaub mir, genauso mag Dich Deine Mama sehen. Nicht nur traurig.
    Im nächsten Jahr werd ich mal mit Dir und Deinen Hunden Gassigehen....ausgemacht?
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann dich nicht trösten. Nur deine Hand drücken... mal wieder...

    AntwortenLöschen