Hallo,

willkommen bei mylittleworld142




23 Dezember 2010

Frohes gesegnetes und friedliches Weichnachtsfest



Nachdem wir nun alle  langsam etwas zur Ruhe kommen sollten ... und ich auch möchte,
wird das heute mein letzter Beitrag vor den Feiertagen und für dieses Jahr. 
Ich werde Euch allen auf Euren Blogs persönlich ein schönes Fest wünschen.
Falls ich jemanden vergessen, bzw. übersehen sollte, bitte nicht böse sein, das ist dann keine Absicht!!!


Unsere beiden "Kripperl" sind jetzt soweit fertig und stehen auch schon. 

Das ist die "neuere" ... mit dem Schäferwagen und den selbst gemachten Figuren
sie steht in unserer Wohnküche



Das ist unsere "ältere", sie steht immer im Wohnzimmer



Beide Kripperl hat mein Mann selbst gebaut und ich sehe sie mir immer wieder gern an. 
Die "neuere" hat er in einer mehr oder weniger "Nacht und Nebel - Aktion" gebaut, 
weil "Frau" neue Figuren gekauft hat und die doch unbedingt eine Heimat brauchten ;-))) 

Gestern wurde uns dieser nette Geselle in den Garten gestellt ... 
Ich hoffe, dass er trotz dem Wetter noch einige Zeit bei uns bleibt!!! 

  

Unsere Winnie ist auch ein kleiner Schneemann ;-)))

  
Dieses Päckchen ging bereits am Samstag auf die Reise zu meiner Mutter.
Ein paar Kleinigkeiten wurden darin verschickt.
Ich hoffe sie freut sich darüber.
Es ist schwierig sie zu beschenken, das war es früher schon als sie noch nicht krank war.
Und jetzt ... dürfen es nur relativ "wertlose" Dinge sein, weil in dem Heim so viel "verschwindet".

Um Missverständnissen entgegen zu wirken, möchte ich folgendes kurz richtig stellen.:
Es verschwinden keine wirklichen Wertgegenstände, sondern einfach Erinnerungsstücke an denen mein Herz hängt. Mit "wertlose Dinge" meinte ich solche, die nicht mit Erinnerungen behaftet sind. Und diese Gegenstände verschwinden mit Sicherheit auch nicht aus bösem Willen, sondern weil vielleicht (???) ein Bewohner, eine Bewohnerin denkt das wäre ihr Eigentum. 
Ich habe das auch noch näher bei Tanja in ihrem Blog (den ich im übrigen sehr mag) versucht zu klären. 
Ich wollte hier niemandem etwas unterstellen sondern eigentlich nur erklären, warum das Päckchen so klein ist. 



Unser Baum steht auch schon ... nachdem mir vor einigen Jahren die elektrischen Kerzen so richtig Stress gemacht haben,
schmücken wir den Baum am Wochenende vor dem Fest.
Ich hatte die Kette vor dem schmücken getestet, alle Kerzen brannten.
Nach dem schmücken ... nix mehr ... beide Ketten kaputt.
Ich bin los gefahren ... am 23. (!!!) und die Auswahl war natürlich noch riesig ...
 nur die gaaanz teuren und die gaaanz billigen.
Um nicht nochmal los fahren zu müssen, kaufte ich 2 der ganz billigen.
Daheim stellte ich dann fest warum die so billig waren ... das Kabel zwischen den "Kerzen" war gaaanz kurz. Ich wieder los gefahren und nochmal 2 gekauft.
Und darum ...wird seitdem der Baum schon früher geschmückt.
Die Lichter werden aber erst am 24. angemacht ... nur vorher beim schmücken 1x zum testen ;-)))



In diesem Jahr ist der Baum wieder etwas weniger weiß als letztes Jahr. 
Ich hatte anfangs viel weiß drauf und irgendwie erschien er mir dann zu "einfarbig". ;-))) 
So ändert sich das immer wieder. So kamen meine "alten Anhänger" wieder zum Vorschein.
Den beiden "Mädels" wird es gefallen ... schließlich sind viele Anhänger schon fast 30 Jahre alt.
Ich mag diese kleinen Holzanhänger ... schon seit Jahren ist unser Baum so geschmückt.



Der Baum selbst  ist so wie ich ihn mag ... nicht perfekt. Als ich noch jünger war, musste der Baum immer aussehen sie "gemalen". Heute mag ich lieber die nicht perfekten, die, die vielleicht sonst keiner möchte.
Der von diesem Jahr ... mein Mann meinte beim kaufen "da steht einer der hat nur eine Spitze ... "
Aber nein, ich wollte den mit den 2 Spitzen ;-))) genau der sollte es sein ... 


Anfangs als ich meinen Blog ganz neu hatte, dachte ich "das wird niemand interessieren". Und relativ schnell haben sich Leser hier bei mir eingefunden. Manche sind geblieben, manche nicht oder nur im "stillen". 
Ich danke allen die mich in diesem Jahr hier auf meinem Blog und in der Blogwelt begleitet haben!
Besonders für die vielen netten Worte und die Anteilnahme in so manch schwierigen Zeiten!


Ich wünsche allen
- auch den "stillen Lesern"- 

 *ein ruhiges und gesegnetes Weihnachtsfest!!!! 
*viele Geschenke und vor allem viel Freude miteinander 
und eine ganz schöne Zeit mit Euren Lieben!!! 


Kommentare:

  1. Liebe Angelika,

    auch ich wünsche Euch ein gesegnetes,besinnliches Weihnachtsfest.
    Viel Zeit mit den Lieben und schöne Stunden.

    Unser Baum steht auch schon.
    Er schaut auch Jahr für Jahr etwas anders aus und für das aufstellen und schmücken ist mein Göttergatte zuständig.
    Aber bis er so ist, wie er * perfekt *ist, wird er schon wieder abgeschmückt.

    Macht es Euch gemütlich, wir werden auch so langsam zur Ruhe kommen.

    Alles Liebe und bis bald
    Antje

    PS: Ist nun mal eine Mail von mir an Dich durchgedrungen?
    Wollte Dir doch gern den Wunsch mit den Kissen erfüllen.
    Oder bin ich im Spam gelandet :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angelika,

    ganz in meinem Sinn :o)

    "Gemalte" Christbäume müssen nicht sein *g*

    Deine Krippe ist sehr schön....nicht so kitschig wie die meisten....und auch noch von Deinem Mann gemacht...Hut ab!

    Ich wünsch Euch auch ein besinnliches Fest und alles Gute im neuen Jahr!!!

    GGGLG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angelika,
    ich mag Dinge aus Holz sehr - aus Holz gemachte Dinge sehen immer gut aus und passen in jede Deko - eure Krippen sind beide so schön - ich find es toll, wenn man selbst baut -
    auch die Baumhänger gefallen mir sehr - sieht richtig gut aus -
    ja mit den Müttern das ist so eine Sache - da muss man halt viel Geduld haben - wer weiß, wie wir werden...
    ich lese alle deine Posts - komme jedoch nicht immer zum Kommentieren - die liebe Zeit, die läuft einem weg, zumal wenn man arbeiten geht, ein Haus und Garten hat - eine alte Mutter... - so gehöre ich auf jeden Fall zu deinen halb-stillen Lesern und erfreue mich an deinen Posts -
    liebe Angelika - ich wünsche dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest - Gesundheit und Frieden für 2011. Herzlichst - Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Angelika,

    erstmal möchte ich mich für Deine lieben Geburtstagswünsche und Zeilen bedanken, hab mich wirklich riesig darüber gefreut!

    Ich finde es schön, dass es Dinge gibt, die schon immer so waren und die auch so bleiben, das gibt einem irgendwie ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit! Die Holzanhänger sind wirklich zauberhaft!

    Ich wünsch Dir auch ein zauberhaftes Weihnachtsfest im Kreise Deiner Lieben!

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hi
    der Kommentar meiner Mädels, als sie die Krippe gesehen haben *oh wie coooool, die is ja total schön!* :)
    Schicker Baum, ich hoffe aber doch, dass du noch vor weihnachten in meinen Blog guckst u dir meinen Baum ansiehst.Der is auch alles andere als perfekt ;)
    Wünsche dir ganz ganz tolle Weihnachten u n guten Rutsch ins neue Jahr !!!
    Lg Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika,

    ich danke dir vielmals für deine Weihnachtswünsche. Auch dir wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise deiner Lieben. Lass es dir gut gehen und bleibe gesund!

    Ganz liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angelika,

    Du hast geschrieben, ...weil in dem Heim so viel verschwindet...
    Das ist wirklich ein schwieriges Thema. Wie Du weißt, arbeite ich ja auch in einem Heim. Wir lassen die Kleidungsstücke unserer Bewohner alle namentlich kennzeichnen, damit wir sie wieder zuordnen können, wenn sie aus der Wäscherei zurückkommen. Aber es passiert auchmal, daß Angehörige neue Kleidung mitbringen, die noch nicht markiert ist und diese kann dann leider tatsächlich verschwinden u. taucht nicht mehr auf, jedenfalls nicht da wo sie soll.
    Eine unserer Bewohnerinnen hat kürzlich einen Ring verloren. Wir haben den tagelang wie verrückt gesucht, doch wenn sie dieses kleine Ding draußen verloren hat, kann ihn schon lange jemand anders gefunden haben.
    Wir haben auch Bewohner, die nicht mehr orientiert sind und persönliche Dinge selbst wegwerfen oder in der Toilette herunterspülen. Seit es bei uns mit einer Bewohnerin Theater gegeben hat, weil sie Geld vermißte und meine Kollegin ebendiesen Geldschein zusammen mit einem Papiertaschentuch im Mülleimer der Dame entdeckte, habe ich mir angewöhnt den Müll immer nochmal kurz zu sichten, bevor er im Container landet.
    Eine andere Bewohnerin hat einen Teil ihres Gebisses zusammen mit Essensresten entsorgt - das fiel leider zu spät auf.
    Manche Bewohner verirren sich auch in den falschen Zimmern und nehmen dann da schon auch mal was mit, seufz.

    Ich möchte damit nur sagen, daß es gerade in Demenzheimen viele Eventualitäten gibt, mit denen man nicht gleich rechnet.

    Es kann schon sein, daß unter dem Personal auch mal ein sog. schwarzes Schaf ist, das Langfinger macht, aber das ist sicher eher eine sehr seltene Ausnahme. Man muß schon äußerst skrupellos sein, überhaupt auf die Idee zu kommen sich an diesen armen Leuten bereichern zu wollen.
    Ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber ich habe unseren Bewohnern das eine oder andere Mal schon geringe Geldbeträge geliehen, damit sie sich am Obstwagen ein paar Bananen od. ähnliches kaufen können. Jeder hat bei uns ein Taschengeldkonto, aber natürlich denken sie oft nicht daran daß sie eines haben und wenn der Obstverkäufer dasteht, ist grad kein Geld zur Hand. Ich habe diese Kleinbeträge auch nie zurückverlangt - ich sehe das als kleine Geschenke, denn es hat den Leuten Freude gemacht mal wieder SELBST etwas aussuchen und kaufen zu können. Und das wiederum macht mir Freude, sehr große sogar. Ich habe bei uns im Heim einen Spitznamen "Mutter Theresa", den mir eine Bewohnerin verliehen hat und ich bin ein bißchen stolz darauf, auch wenn meine Kollegen mich damit veräppeln, was aber wohl mehr nett gemeint ist.

    Ganz liebe Grüße, schöne Weihnachten für Dich und Deine Lieben und alles Gute für Deine Mama,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelika,

    weißt Du, wir wurden halt schon von Angehörigen regelrecht "gepiesackt", wegen verschwundener Dinge. Momentan geht es bei uns auch um ein unauffindbares, gerahmtes Familienfoto wo ich auch keine Erklärung habe, wo es denn gelandet sein könnte.
    Bei einer Bewohnerin fiel mir auf, daß sie immer weniger Unterwäsche im Schrank hatte - bis ich merkte, daß sie die getragene Unterwäsche einfach in den Müll warf - lach.
    Die Wahrnehmungen bei Demenzkranken verschieben sich. So haben wir eine sehr liebe alte Dame, die zwischen Dein und Mein überhaupt nicht mehr unterscheiden kann, was auch schon Anlaß zu Streitereien war. Das ist verständlich, denn die Leute haben ja nicht viel persönliches und bewachen das dann auch. Natürlich greife ich dann schlichtend ein.

    Ich meinte meine Ausführungen auch nicht böse, nein.
    Vielen Menschen ist nicht bewußt, daß man Demenzkranke nicht mit normalen Maßstäben messen kann und gehen von ihren eigenen Wertvorstellungen aus, die hier aber nicht mehr anwendbar sind. So treffen wir schon manchmal auf Unverständnis bei den Angehörigen.

    Es tut mir sehr leid, daß gerade die Erinnerungstierchen nun weg sind. Falls Du es noch nicht getan hast, sprich doch das Personal mal darauf an, denn sie kommen ja in jedes Zimmer und können die Augen offen halten. Ich wünsche für Dich und Deine Mama, daß sich die Tierchen wieder einfinden.
    Der Ring, von dem ich gestern schrieb, ist auch so ein Erinnerungsstück und unsere Dame ist sehr traurig, daß er weg ist. Wir hätten ihn gerne für sie gefunden, seufz.

    Übrigens, wenn ich auf ein anderes Stockwerk gehe, um dort irgendetwas auszuleihen, wie z. Milch werde ich von den dortigen Bewohnern auch seeehr mißtrauisch beobachtet, denn ich trage ja etwas weg.

    Liebe Angelika,
    nimms nicht so schwer,
    ich drück Dich, Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angelika,

    das wäre so schön, wenn wir den Ring wieder finden würden. Vor allem für unsere Bewohnerin. Sie ist mobil, d. h. sie bewegt sich in einem größeren Umkreis, so daß auch die Möglichkeiten, wo der Ring sein könnte, schier unendlich sind.
    Jetzt aber schnell mit den Hunden raus und dann zur Arbeit, bin schon auf dem Sprung.

    Friedliche Weihnachten für Dich und Deine Familie,
    die Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Angelika!
    Danke für deinen Kommentar! Auch ich wünsche dir und deinen Liebe ein schönes Fest und besinnliche Feiertage! Hab noch ein zwei schöne Tage bis dahin! :)
    Ganz liebe Grüsse!
    Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Meine liebe Angelika...
    ich wünsche Dir und deiner Familie wuuuuuuundervolle, besinnliche und gesegnete Weihnachten... Ihr habt so viel durchmachen müssen dieses Jahr.. und glaub mir du Liebe 2011 wird alles gut...
    ggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  12. Ich wünsche Dir und Deiner Familie schonmal ein wunderschönes Weihnachtsfest ! Ich komme morgen bestimmt nicht mehr zum Kommentieren!
    Ganz viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Angelika,
    auch dir ein wunderbares frohes Weihnachtsfest!!!
    Unser Kripperl ist noch nicht ganz fertig, aber es darf ja entstehen.
    Allerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Angelika,

    dien Weihnachtsbaum sieht unserem sehr ähnlich; schön bunt!
    Meine Tochter hat Ihn dieses Jahr alleine geschmückt und fast alle unsere Wiehnachtanhänger / Kugel verwendet.
    Liebe Angelika,ich wünsche Dir und deinen Lieben ein märchenhaftes Weihnachtsfest!!!

    Alles Liebe,
    Eva

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Angelika,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Angelika,

    ich wünsche dir ein wunderbares gemütliches entspanntes Weihnachtsfest.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Angelika,

    du warst vor einiger Zeit auf meinem Blog zu Besuch und ich habe mich sehr über deine Zeilen gefreut. Natürlich habe ich gleich geschaut, wer so nettes Interesse bei mir zeigt und traf aktuell auf einen ganz traurigen Bericht von dir, zu dem ich nicht gleich die passenden Worte fand. Deshalb melde ich mich erst heute bei dir...

    Deine Weihnachtsdekorationen gefallen mir sehr gut und dein Mann ist wirklich ein Lieber, dass er dir eine zweite Krippe für deine Figuren gebaut hat. Vor einigen Jahren hatten wir auch noch einen Weihnachtsbaum, den ich immer gern geschmückt habe. Seit wir unsere Hunde haben, gibt es kein Bäumchen mehr, denn ich habe ihn immer mit echten Kerzen bestückt und das war mir mit den Vierbeinern dann zu unsicher. Auch ohne Weihnachtsbaum leuchten in unseren Räumen genügend Kerzen zur Weihnachtszeit ;o)

    Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Feiertage und mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen.

    Herzliche Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Angelika!!!

    Was soll man sich schenken zur Weihnachtszeit –
    das ist die Frage für viele zur Zeit.
    Besinnlichkeit, Geborgenheit,
    Herzenswärme, Freundlichkeit,
    eine liebevolle Umarmung und Dankbarkeit
    all das sind Geschenke nicht nur zur Weihnachtszeit!

    Von Herzen ein frohes Fest und eine schöne Bescherung
    wünscht die Stadthex Ursula aus dem Hotel Mama

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Angelika,
    ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest in Kreise deiner Lieben. Ich wünsche euch ruhige, besinnliche Tage mit viel Zeit füreinander.
    Im neuen Jahr hab ich dann auch wieder mehr Zeit, bei dir vorbeizuschauen. Ich werde in der Schule mehr arbeiten, dafür aber im Laden aufhören. Das sind dann geregeltere Zeiten und ich muss nicht immer auf Abruf bereit sein.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Angelika,

    ein herzliches Dankeschön für alle Besuche
    bei mir.
    Zum Kommentieren reicht die Zeit meistens
    nicht mehr.

    Für 2011 alles Gute
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Angelika..leider habe ich es nicht mehr geschafft dir Weihnachtsgrüße zu schreiben,aber ich möchte es nicht versäumen dir einen guten Rutsch und ein schönes Neues Jahr zu wünschen.Ich danke dir auch für deine netten KOmmentare,über die ich mich immer sehr freue.Liebe Grüße und alles Gute Irene

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Angelika,

    vielen lieben Dank für Deine Weihnachtsgrüße und
    -wünsche! Du hast recht, ich hab meinen Blog in letzter Zeit sehr vernachlässigt. Seit ich wieder arbeite, läuft mir für so vieles die Zeit weg. Ich komm kaum noch zum Seifeln (und wenn, wirds dann manchmal nix rechts oder der Fotograf hat keine Lust ;-) -
    jedenfalls wünsche ich Dir ein glückliches gesegnetes Neues Jahr, Freude und Zufriedenheit und viele glückliche Augenblicke!

    Gaby

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Angelika !

    Erst einmal noch alles Gute fürs neue Jahr !

    Schau doch mal unbedingt bei mir vorbei. Ich hab da eine Überraschung für dich.

    Liebe ELCH-Grüsse vom ELCHfuzzi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Angelika
    wie geht es Dir? Hoffentlich ist alles gut, und Du hast nur keine Zeit zum bloggen.
    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  25. Huhu Angelika !

    Hab deine Nachricht gelesen. Ich würde mich freuen, wenn du den Award annehmen würdest und an deinen Wunschblog ( auch wenn es nur 1 Blog ist ) weitergeben würdest. Ich denke, dass es okay ist.

    GL ELCH-Grüsse vom ELCHfuzzi

    AntwortenLöschen