Hallo,

willkommen bei mylittleworld142




08 Dezember 2010

Schreck am Abend


Gestern Abend ... ich wollte mir einen Kaiserschmarrn machen, mein Mann war mit Kollegen beim essen.

Wir haben in der Küche eine Kombination aus Elektro- und Gasherd. 
Zwischen den beiden Elementen ist ein kleiner Spalt. Sehr unpraktisch, weil da auch alles mögliche rein fallen kann. 
Man muss ständig aufpassen.
  Aber natürlich weiß man nicht, was die "Vorgänger" so gemacht haben. 

Als wir hier eingezogen sind, habe ich festgestellt, dass es in und aus diesem Spalt hin und wieder blitzt. 
Den Gasteil habe ich nur 1x benutzt, weil mir das mit dem blitzen und gleichzeitig eine Gasleitung, die zum Tank führt, unheimlich war. 
Das Gas habe ich auch abgedreht. 
Diese ganze Konstruktion, dass die beiden Teile nicht weiter auseinander sind, 
das alles kam mir immer merkwürdig vor. 

Vor einigen Wochen kam plötzlich eine kleine Flamme aus dem Spalt. 
Ich erzählte das auch meinem Mann, auch, dass mir das Angst macht ...

Er hat wohl nicht richtig zugehört ... mich nicht ernst genommen ... ???
Aus unserem Herd kommen Flammen!!! 


Ich hatte es dann auch "verdrängt", mehr oder weniger erfolgreich.
Gern gekocht habe ich auf diesem "Monster" nie!!! 

Gestern nun, kam auch wieder eine Flamme und die wurde immer größer und ging nicht mehr aus. 
Ich bekam regelrecht Panik, konnte doch nicht da auf die Elektroelemente Wasser schütten. 
In einem "lichten Moment" warf ich ein Küchentuch drauf, weil ich dachte "ersticken ... Flamme ersticken". Das half gar nichts, das Tuch fing schon zu kokeln an ... ich rief meinen Mann an, weil auf das "naheliegendste" kam ich natürlich nicht "erstmal Strom aus". 
Von Wasser hat er mir auch abgeraten, die Flamme wurde größer, es stank bereits fürchterlich. 
Ich stand vor diesem brennenden Herd, voller Panik, 


dann warf ich 2 Geschirrtücher drauf und das Feuer ging aus. 



Alleine dass ich mich mit dieser hässlichen alten Küche aus den 80érn abfinden muss, weil wir die -laut Vermieterin- nicht entfernen dürfen, aber der Herd geht gar nicht!!!!!!

Es ist ja auch völlig unklar, was im Innern dieses „Teiles“ passiert ist.
Denn es brannte ja von innen nach außen.

Ich glaube, ich brauche nicht zu betonen, dass ich auf diesem Herd nie mehr kochen werde!!!!!!!!


Zuhören ... kann manchmal doch ganz hilfreich sein ... ?


Warum reagieren Menschen immer erst, wenn es zu spät oder 
fast zu spät ist?


Wenn schon "etwas passiert" ist?




Kommentare:

  1. Olàlà, Angelika, das war ja ein Schreck! Und ich hab es da wie du, Gas ist mir mehr als ungeheuer, ich würde NIENIENIE einen Gasherd haben wollen! Und natürlich würde ich auch die Finger lassen von diesem Teil, da kannst du sicher sein!
    Naja, vielleicht lässt sich die Vermieterin jetzt überzeugen, dass die Zeit gekommen ist für einen neuen Herd; ich drück dir die Daumen!
    Aber lass du dir die Adventslaune damit nicht verderben, dazu ist die Zeit zu schön! Gönn dir was, das deiner Seele guttut, leg die Beine ab und zu hoch und geniesse diese warme, helle, geheimnisvolle Zeit!
    Nein, von Momochen hab ich leider auch nix mehr gehört, sie wollte mir noch mailen, aber das klappt bei ihr ja scheinbar so gut wie gar nicht! Ich hoffe, sie gibt bald wieder ein Lebenszeichen!
    Ich wünsche dir einen kuschligen, gemütlichen Abend,
    ganz herzliche Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angelika
    jessess nein auch . Da wäre ich ja auch zu tode erschrocken. mein Gott. Ja nun gibts wohl nen neuen herd. Ganz liebs grüessli marlies

    AntwortenLöschen
  3. Welch ein Glück, dass Du dagestanden bist. Ich geh schon mal weg beim Kochen....was da hätte passieren können.
    Da ist nun aber ein Gespräch mit dem Vermieter fällig. Das ist einfach nur gefährlich, und durfte wahrscheinlich gar nie so sein...
    Trotzdem wünsch ich Dir immerwieder schöne Tage im Advent. Lass es hinter Dir. Wir waren schon draussen, es ist so schön. Es kommt sogar die Sonne raus.
    Viele liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Na, das kenne ich! Männer ... ;-)
    Meist ist es die Bequemlichkeit.
    Ohje, da hast Du ja nochmal Glück gehabt!!!
    Ums Zuhören geht es auch gerade bei Elisabeth - das ist ja witzig
    http://elisabethswelt.blogspot.com/2010/12/zuhoren.html

    Ich wünsch Dir jedenfalls, daß Du einen schönen neuen Herd bekommst!

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angelika,

    dann lernen wir uns jetzt mal kennen, ja?

    Ich habe mich sehr über Deine lieben Worte gefreut, die mich aufgemuntert haben.

    Und dann lese ich von Deinem Abenteuer mit dem "Monster" !!!

    Das geht ja gar nicht. Das könnte schreckgefährlich werden. Zum Glück ist alles gut gegangen.
    Bei uns war es neulich ein alter Lichtschalter bei dem mir auffiel, daß er so ein knisterndes Geräusch machte und brennig roch.
    Nicht vorszustellen, wenn jemand aus Versehen das Licht anläßt und keiner zu hause ist. Alte Sachen sind ja fein und wir lieben si, aber sicher ist nicht alles, gerade bei der Elektrik sollte man sehr vorsichtig sein.

    Würd mich freuen, Dich wieder zu lesen.

    fröhliche Weihnachtsgrüße

    Herzlichst Kathi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mama
    schmeiss das blöde mist ding bloss raus aus dem haus nicht auszudenken was da hätte passieren können gott sei dank bist du auf die Idee mit den Geschirrtüchern gekommen
    DANKE LIEBER GOTT DAS NICHTS PASSIERT IST DANKE
    wie kochst du denn jetzt????
    So ein mist die mit ihrem alten SCH... da in dem Haus!!!!!
    Ich hab dich lieb gott sei dank ist nichts passiert

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, auch ich frag mich, wie ging es weiter? Ist der alte Ofen nun weg? Kochst Du schon mit einem Neuen?
    Ich hoffe, Du hattest trotzdem einen schönen 3.Advent und ich wünsch dir einen warmen Ort heute...es ist sooo kalt.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen